Antwort auf: Fahrtkostenersatz

#67446
Elisabeth
Teilnehmer

Hallo Lydia!

Wenn Sie der Mitarbeiterin einen Pauschalbetrag für diverse „dienstliche Fahrten“ mit dem Privatauto bezahlen, können Sie diesen nur SV- und LST pflichtig bezahlen. – Lohnart kreieren für diesen Aufwandersatz.

Ich würde eine schriftliche Vereinbarung aufsetzen und diese der Mitarbeiterin unterschreiben lassen.

Bedenken Sie aber, dass – falls die Mitarbeiterin mit Ihrem Privatauto auf diesen Fahrten in einen Unfall verwickelt wird, oder das Auto zB auch nur auf einem Parkplatz beschädigt wird – gibt es wahrscheinlich Probleme!

LG von Elisabeth