Antwort auf: Essensrechnungen auf Dienstreisen

#66900
Kuecken
Teilnehmer

hallo juwel!

Ich glaub ich hab das Problem nicht so ganz verstanden 😀

Prinzipiell ist es so, dass pro Arbeitsessen der steuerfreie Teil des Taggeldes um 13,20 gekürzt wird. Wieviel ihr dem Dienstnehmer tatsächlich bezahlt ist ziemlich sicher im KV oder eventuell einer Betriebsvereinbarung vielleicht sogar in einer Einzelvereinbarung geregelt. Steuerfrei bleiben aber maximal nur die 26,40 (ohne dienstlich veranlasstes Essen).

Und wieviel Geld er tatsächlich für sein privates Essen ausgibt ist sicherlich kein Problem der Personalverrechnung 😉

meint Nika